Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Aktuelle Berichte

Autor: Jessica Welz
Artikel vom 26.06.2017

Zehn Projekte werden bezuschusst

Zehn vielfältige Projekte aus unterschiedlichsten Themenbereichen wurden im Rahmen der 6. Projektauswahlsitzung des Regionalentwicklung Schwäbischer Wald e.V. am vergangenen Donnerstag in Großerlach für eine LEADER Förderung beschlossen.

Bei einem Investitionsvolumen von insgesamt rund einer Million Euro sollen 300.000 Euro EU-Fördergelder und 60.000 Euro Landesmittel fließen.  

Um für seine theaterinteressierten Gäste von nah und fern mehr Attraktivität bieten zu können, möchte die Kleinkunstbühne Kabirinett in Spiegelberg-Großhöchberg die Gestaltung des Hofbereichs vornehmen, die dann auch den barrierefreien Zugang zum Theater ermöglicht.

Außerdem plant die Gemeinde Schechingen für ihre Grundschule die Anlage eines Schul- und Erlebnisgartens mit Gemüseanbau zum eigenen Verbrauch sowie Kleintierhaltung. Das Angebot soll als außerschulischer Lernort dienen und für Natur und Umwelt sensibilisieren.   

Den Wiederaufbau eines Kulturdenkmals, einer historischen Pilgerstaffel zur Walterichskirche, möchte die Stadt Murrhardt gemeinsam mit dem Geschichtsverein umsetzten und damit an die jahrhundertelange Pilgerbewegung erinnern.

Ebenfalls in Murrhardt beabsichtigt die Klosterbackstube ihre Bäckerei zu vergrößern. Im Rahmen ihrer Strategie hin zu Biobackwaren und konsequenter handwerklicher Arbeit soll eine Holzofenbäckerei entstehen.

Für die Dorfgemeinschaft in Münster soll ein historisch belegbarer Brunnenplatz wiederbelebt werden, als Ort der Begegnung und des Austauschs zwischen Menschen.

Ferner strebt die Stadt Murrhardt die Errichtung eines Murrhardter Malerwegs an, der ergänzend zur Präsenz der Murrhardter Maler und Künstler in der Städtischen Kunstsammlung die Kunstinteressierten und Besucher der Stadt zu den Wirkungsstätten der Maler führt.

Der bestehende Geologische Pfad in Welzheim soll neukonzipiert werden und mit interaktiven Stationen, Schautafeln und einem neuen Flyer für Naherholungssuchende und Touristen aufgewertet werden.

Zudem plant die Stadt Welzheim die Schaffung eines Römerrundwegs und weitere Maßnahmen an den Römer Kastellen, um mit der Aufwertung des UNESCO Welterbes eine neue Attraktion zu schaffen.

Der Gasthof Kocherbähnle hat in Unterrot einige Modernisierungsmaßnahmen zur Attraktivitätssteigerung vor, um seinen Gästen den Aufenthalt noch angenehmer zu gestalten.

Mit zwei Bürgertaxen und ehrenamtlichen Fahrern wurde für die Einwohner in Durlangen, Ruppertshofen, Spraitbach und Täferrot ein attraktives Mobilitätsangebot geschaffen. Nun soll eine Garage für das Bürgertaxi gebaut werden.

Die beschlossenen Projekte zeigen, dass in der LAG Schwäbischer Wald durch Ehrenamtliche und Hauptamtliche bereits sehr gute Projekte entstanden sind. Dies betonte auch Dr. Kurt Mezger, Abteilungspräsident des Bereichs Ländliche Entwicklung des Regierungspräsidiums Stuttgart, der zu Gast in der Sitzung war. Dennoch sei eine weitere Entwicklung möglich und nötig. Dabei sollen, wie es der LEADER Gedanke vorsieht, die Ideen an der Basis geschmiedet werden und die örtliche Bevölkerung aktiv miteinbezogen werden.  

Interessante Projektideen können im Rahmen des 5. Projektaufrufs, der voraussichtlich am 04.09.2017 startet, eingereicht werden. Dann haben Vereine, Privatpersonen, Kommunen und Unternehmer erneut die Möglichkeit von Fördergeldern zu profitieren. Für Fragen rund um die Förderung steht das Regionalmanagement in der LEADER Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.