Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Jessica Welz
Artikel vom 22.09.2016

Erstes LEADER Projekt im Schwäbischen Wald bewilligt

Über 81.000 € LEADER Zuwendung darf sich der SSV Geißelhardt bei dem Bau seines Dorfgemeinschaftshauses freuen.

Am 18.02.2016 hat der Auswahlausschuss des Regionalentwicklung Schwäbischer Wald e.V. das Projekt „Dorfgemeinschaftshaus für den SSV Geißelhardt“ neben 5 weiteren Projektvorhaben für eine Antragstellung im EU-Förderprogramm LEADER ausgewählt. Mit der Maßnahme ein barrierefreies Dorfgemeinschaftshaus als zentralen Treffpunkt für alle Alters- und Bürgerschichten zu errichten, konnte der SSV Geißelhardt das Auswahlgremium der LAG Schwäbischer Wald überzeugen.

Nach eingehender Prüfung durch das Regierungspräsidium und einiger Wartezeit ging der Bewilligungsbescheid für das Projektvorhaben jetzt im September ein. Nun steht der Umsetzung nichts mehr im Wege. Ein großer Saal für gemeinschaftliche Anlässe, inklusive Küche und Terrasse sollen das aktive und gemeinschaftliche Miteinander in der Gemeinde fördern.

Bereits in den vergangenen Jahren wurde der Bereich um die Helmuth-Heinzel-Halle im Mainhardter Teilort Geißelhardt in den Fokus der Aktivitäten genommen. Das geplante Dorfgemeinschaftshaus gliedert sich in eine Reihe bereits begonnener und noch ausstehender Teilabschnitte zur Schaffung eines zentralen Treffpunkts und Begegnungsortes. Bisher wurden ein Skulpturenpark, ein Beachfeld, ein Kinderspielplatz und ein Ballfangzaun errichtet.

Projektträger Jochen Kugele ist froh über den Bewilligungsbescheid und die positive Nachricht, die er nun seinen Vereinsmitgliedern überbringen kann: „Wir freuen uns, die ersten Aufträge vergeben zu können und mit der Umsetzung unseres Projekts beginnen zu können.“ Auch das Regionalmanagement und der Vorstand der LAG Schwäbischer Wald freuen sich über die erste Bewilligung in dieser Förderperiode und hoffen nun auf weitere zeitnahe Zusagen.