Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Jessica Welz
Artikel vom 10.04.2017

Mitgliederversammlung 2017

Am vergangenen Donnerstag fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Vereins Regionalentwicklung Schwäbischer Wald in Oberrot statt.

Neben Jahresbericht, Jahresrechnung und Haushaltsplan standen auch Neuwahlen des Vorstands an.

Die Vereinsvorsitzende Annette Ehle und Regionalmanagerin Julia Bär konnten in ihrem Bericht auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurückblicken. In der LEADER Aktionsgruppe Schwäbischer Wald wurden insgesamt 18 Projekte auf den Weg gebracht, die von insgesamt 1,2 Millionen Fördergeldern profitieren sollen. Das erste bewilligte LEADER Projekt im Schwäbischen Wald ist das Dorfgemeinschaftshaus in Geißelhardt. Hier wird derzeit bereits eifrig gebaut, sodass die offizielle Einweihung im September stattfinden kann. Weitere Bewilligungen durch die zuständigen Behörden sollen zeitnah folgen, damit weitere Projekte in der Region umgesetzt werden können.

Aktuell stehen dem Verein noch rund 500.000 € EU-Mittel bis zur Zuweisung der zweiten Tranche in 2018 zur Verfügung. Für den derzeitigen 4. Projektaufruf, der noch bis 5. Mai läuft, können also nach wie vor interessante Projektideen von Vereinen, Privatpersonen, Unternehmen und Kommunen zur Förderung eingereicht werden. Weitere Projektaufrufe sind geplant.

Gemäß der Vereinssatzung waren in diesem Jahr Neuwahlen des Vorstands durchzuführen. Annette Ehle, die bisherige Vereinsvorsitzende, wurde in ihrem Amt bestätigt und hat sich dazu bereit erklärt, ihr Amt für weitere 2 Jahre auszuüben. Weiter konnte Jochen König, Bürgermeister aus Eschach als stellvertretender Vorsitzender gewonnen werden. Er war bereits seit September letzten Jahres kommissarisch im Vorstand tätig. Zudem wurde Barbara Schunter, Geschäftsführerin der Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald zur Schatzmeisterin gewählt. Jochen Kugele aus Mainhardt und Sabine Kaesser aus Althütte sind die neuen Beisitzer des Vereins.

Als neue Beiratsmitglieder wurden Daniela Callenius und Birgit Orner vom Landratsamt Rems-Murr gewählt.  Zudem wurden die Rechnungsprüfer Dieter Zahn, Bürgermeister Sulzbach/Murr und Roland Miola, Bürgermeister Fichtenberg, für das Jahr 2017 erneut bestellt.

Mit einem Ausblick auf das laufende Jahr beendete die erste Vorsitzende die Sitzung. Auch im Jahr 2017 sollen weitere Projekte im Schwäbischen Wald mit Hilfe von EU-Geldern umgesetzt werden. Interessenten können sich jederzeit gerne an die LEADER Geschäftsstelle in Murrhardt wenden.  

Des Weiteren findet am 27. April eine Veranstaltung zum Thema „Ärztliche Versorgung im Ländlichen Raum“ in Murrhardt statt. Auch hierzu nimmt die Geschäftsstelle gerne noch Anmeldungen entgegen.