Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Aktuelle Berichte

Autor: Frau Timea Brutsch
Artikel vom 02.10.2019

Umworbene Fördermittel fließen nach Sulzbach/Murr und Gaildorf

Am 26.09.2019 tagte der Auswahlausschuss des Vereins Regionalentwicklung Schwäbischer Wald in Gschwend. In der vierstündigen Sitzung beschloss das Gremium acht Projekte von acht positiv. Jedoch stand dem Ausschuss nur eine begrenzte Zahl an Fördermittel zur Verfügung, weswegen nur zwei der Antragsteller einen Zuschlag erhalten konnten. Die Projekte stammten aus dem 10. Projektaufruf in welchem sich Vereine, Privatpersonen, Kommunen und Unternehmen um LEADER-Fördermittel bewarben. Mit den beiden positiven Beschlüssen sollen knapp 210.000 € EU-Fördermittel in die LEADER-Kulisse Schwäbischer Wald fließen, damit verbunden kommen über 66.000 € Landesmittel für die Region hinzu. Insgesamt investieren die beiden Projektträger über 1,1 Millionen € für ihre Projekte.

 Auf dem Weg zur LEADER-Förderung ist das Projekt „„Begegnung & Kultur am Schlössle“ – Ausbau ehemaliger Getränkeladen“ in Sulzbach an der Murr. Hierbei handelt es sich um einen Teil des Belinda-Areals, der neu gestaltet werden soll. Umgesetzt werden sollen ein neues Foyer, behindertengerechte Toiletten sowie neue Gruppenräume für Workshops. Die begleitenden Arbeiten des Umbaus nehmen ebenfalls einen großen Teil der Maßnahmen ein, um den Ort in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Ziel des Projektes ist es, einen generations- und kulturübergreifenden Begegnungsort zu schaffen und damit den Erhalt des Freizeit- und Kulturangebotes am Ort zu sichern.

Das Kino in Gaildorf liegt mitten im Ort. Um dieses auf den neusten Stand zu bringen, reichte die Stadt Gaildorf das Projekt „Kino in Gaildorf – Modernisierung zum Kino mit Zukunft“ beim Verein ein und hatte damit Erfolg. Auch bei diesem Projekt sind große Umbaumaßnahmen geplant, um beispielsweise einen Sanitärbereich zu schaffen welcher behindertengerecht ist. Ein großes Projektziel der Stadtverwaltung, als auch des Kinovereins ist es, ein barrierefreies Kino zu ermöglichen, welches zur Inklusion beiträgt. Generell soll die Zukunftsfähigkeit des Betriebs gesichert werden, um weiterhin ein Platz für persönliche Begegnung zu sein und einen Austausch aller Altersgruppen voranzubringen.

Der Verein Regionalentwicklung Schwäbischer Wald gratuliert den Antragstellenden zur erfolgreichen Bewerbung um LEADER-Fördermittel und wünscht für die formelle Förderantragstellung weiterhin alles Gute. Sind Sie neugierig geworden und haben Fragen oder gar eine Projektidee? So scheuen Sie sich nicht bei der LEADER-Geschäftsstelle unverbindlich und kostenlos beraten zu lassen.

Der kommende Projektaufruf ist für den Zeitraum vom 7. Oktober bis zum 7. November geplant.