Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Aktuelle Berichte

Autor: Johannes Ernst
Artikel vom 23.03.2021

Umworbene Fördermittel im Regionalbudget werden 15 Projekten zugewiesen

Am 13.03.2021 tagte der Auswahlausschuss des Vereins Regionalentwicklung Schwäbischer Wald in Gschwend. In der dreistündigen Sitzung beschloss das Gremium 15 Projekte von 25 positiv. Die Projekte stammten aus dem Zweiten Projektaufruf Regionalbudget in welchem sich Vereine, Privatpersonen, Kommunen und Unternehmen um Regionalbudget-Fördermittel bewarben. Mit den fünfzehn ausgewählten Projekten sollen knapp 198.000 € Fördermittel in die LEADER-Kulisse Schwäbischer Wald fließen. Mit diesen Projekten soll die Erfolgsgeschichte fortgeschrieben werden, welche 2020 begonnen hat. Im Aufruf des vergangenen Jahres konnten alle 19 positiv beschlossenen Projekte umgesetzt und ausbezahlt werden. Dank des attraktiven Fördersatz von 80% der Nettokosten, konnten mit den Fördermitteln zahlreiche großartige Projekte erfolgreich umgesetzt werden.

Auf dem Weg zur Förderung sind dieses Jahr Projekte aus den Gemeinden Gschwend, Heuchlingen, Rudersberg, Murrhardt, Kaisersbach, Fichtenberg, Oberrot, Welzheim und Gaildorf. Alle Projekte führen nach Auffassung des Auswahlausschusses zu einer besseren sozialen Nachhaltigkeit in der Region, indem die Projekte beispielsweise dem demographischen Wandel begegnen, eine Beteiligung von benachteiligten Gruppen fördern oder einen wichtigen Beitrag zur Barrierefreiheit leisten. Ebenso tragen alle Projekte zur Wertschöpfung der Region bei, indem sie beispielsweise für diese sensibilisieren, zur Erhaltung beitragen oder gar eine Neuschaffung veranlassen. Auch ein Beitrag zu einer besseren ökologischen Nachhaltigkeit konnte in zahlreichen Projekten festgestellt werden. So leisten einige Projekte beispielsweise einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz, sensibilisieren für Natur und Landschaft und werten diese aktiv mit ihren Maßnahmen auf. Erfreulicherweise sind zahlreiche Projekte von Vereinen eingegangen, welche die ehrenamtliche Arbeit stärken und zu einer Vernetzung von Akteuren und Projekten führen – ein wichtiger Bestandteil der ländlichen Entwicklung.

Der Verein Regionalentwicklung Schwäbischer Wald gratuliert den Antragstellenden zur erfolgreichen Bewerbung um LEADER-Fördermittel und wünscht für die formelle Förderantragstellung weiterhin alles Gute.