Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Aktuelle Berichte

Autor: Johannes Ernst
Artikel vom 18.06.2021

Digitale Pioniere im Schwäbischen Wald gesucht!

Das BULE-geförderte Forschungsvorhaben DigPion (04/2020-03/2023) analysiert die Netzwerke und Kooperationsstrategien digitaler Pioniere im ländlichen Raum, um anschließend Handlungsempfehlungen einer nachhaltigen Raumentwicklung zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse auszuarbeiten.

Das Forschungsvorhaben DigPion ist am Fachgebiet Regionalplanung der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg angesiedelt. Im Fokus stehen digitale Pioniere, die unter Einbezug neuer Technologien soziale Innovationen und die Regionalentwicklung in ländlichen Regionen antreiben. Anhand eines Fallstudienvergleichs werden diese Pioniere identifiziert, sowie ihre Netzwerke und Kooperationen untersucht. Die Daten für den Vergleich werden systematisch, u.a. mittels netzwerkanalytischer Methoden erhoben. Folgende Leitfragen sind für die Untersuchung zentral: Unter welchen sozial-räumlichen Kontextbedingungen tragen digitale Pioniere Wissen, Ressourcen, Netzwerke und soziale Innovationen in die Regionen? Welche neuen regionalen Entwicklungsansätze in der Planung lassen sich hieraus ableiten? Wie kann das raumwirksame Handeln digitaler Pioniere durch kollaborative und kommunikative planerische Ansätze unterstützt werden?

Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf der Homepage der Technischen Universität Cottbus.