Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Regionalbudget / Kleinstprojektförderung

Überischt

 • Fördergelder des Bundes, des Landes und der Landkreise
 • Förderung von Kleinprojekten mit Projektgesamtkosten von maximal 20.000 Euro netto.
 • Einheitlicher Fördersatz i. H. v. 80% der Nettokosten
 • Fördergegenstand: investive Maßnahmen in den Bereichen
      –Dorfentwicklung
      –dem ländlichen Charakter angepasste Infrastrukturmaßnahmen
      –Kleinstunternehmen der Grundversorgung
      –Einrichtungen für lokale Basisdienstleistungen
 • Mögliche Antragsteller: Vereine, Privatpersonen, Kommunen, Kleinstunternehmen, …
 • Jährlichkeitsprinzip: das Projekt muss innerhalb des entsprechenden Jahres umgesetzt und abgerechnet werden

Was wird gefördert?

Alle Themenbereiche aus LEADER (Wohnen und Leben, Demographischer Wandel, Attraktive Familienregion, Mobilität, Natürliche Ressourcen, Nachhaltiger Tourismus, Wirtschaft)

Investive Maßnahmen in den Bereichen…

• Dorfentwicklung  (Gestaltung Plätze, Erschaffung Einrichtungen,  Ausbau Freizeit- und Naherholungseinrichtungen,…)
• dem ländlichen Charakter angepasste Infrastrukturmaßnahmen (Tourismus, Wirtschaft,…)
• Kleinstunternehmen der Grundversorgung (regionale Produkte des täglichen Bedarfs)
• lokale Basisdienstleistungen (Dorfladen, Bäcker, Schreibwaren,…)      

Nicht förderfähig sind:

 • Projekte mit Gesamtkosten über 20.000 Euro netto
 • Projekte mit Gesamtkosten unter 1.250 Euro netto
 • Ersatzbeschaffungen & Reparaturen
 • Gebrauchte Wirtschaftsgüter
 • Mehrwertsteuer
 • Skonti & Rabatte
 • Fahrzeuge
 • Ausgleichsmaßnahmen
 • Verwaltungsleistungen
 • kommunale Pflichtaufgaben
 • … diese Aufzählung ist nicht abschließend      

Der nächste Projektaufruf findet im Januar 2021 statt. Der Antragsteller hat bis Mitte Februar Zeit, die ausgefüllten Antragsunterlagen (vgl. Dateien unterhalb: Projektdatenblatt/Kostenplan/Fragebogen) vollständig ausgefüllt einzureichen. Genaue Daten werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.  Der Auswahlausschuss tagt Mitte März 2021 und wählt die erfolgreichen Anträge aus. Der Antragsteller hat dann Zeit bis Ende Oktober das Projekt umzusetzten und abzurechnen.

DOWNLOAD PROJEKTDATENBLATT

DOWNLOAD KOSTENPLAN

DOWNLOAD FRAGEBOGEN